Talk im Schmidthorster DOM

Projekt LebensWert startet „Talk im Schmidthorster Dom“ – Auftakt mit Peter Bursch

Das Projekt LebensWert lädt nun regelmäßig prominente Gäste zum Gespräch ein. Pater Tobias ist Gastgeber beim „Talk im Schmidthorster Dom“. Zum Auftakt sprach er mit Peter Bursch, dem „Gitarrenlehrer der Nation“.

Das Projekt LebensWert hat ein neues Format ins Leben gerufen: Gründer Pater Tobias lädt nun regelmäßig zum „Talk im Schmidthorster Dom“. Dabei redet er mit prominenten Gästen über deren Leben, aktuelle Themen und stellt das Duisburger Hilfsprojekt vor. Zum Auftakt besuchte Peter Bursch die Neumühler Herz-Jesu-Kirche, die auch Schmidthorster Dom genannt wird. Der Duisburger hat sich als „Gitarrenlehrer der Nation“ einen Namen gemacht und ist Gründer der Band „Bröselmaschine“.

Im Gespräch entdeckten die beiden Männer einige Gemeinsamkeiten. Peter Bursch ist auch ein Läufer. „Aber ich laufe keinen Marathon“, sagte der 71-Jährige lachend. Der Gastgeber legt die 42,195 Kilometer dafür häufig zurück. Deshalb ist er als „Der Marathon-Pater“ bekannt. So heißt auch seine Biografie, die am 1. April erscheint. Pater Tobias läuft für den guten Zweck. Peter Bursch spielt für den guten Zweck. So erzählte der Musiker von dem Projekt „Gitarren hinter Gittern“, für das er sich einsetzt. Bursch hat schon seinen nächsten Besuch in Neumühl angekündigt. Wenn das Restaurant Sham wieder öffnen darf, will er mit seiner Frau die syrische Küche ausprobieren. „Das war ein klasse Auftakt“, sagte Pater Tobias. „Ich freue mich schon auf den nächsten Talk.“ Er lädt nun regelmäßig zum Gespräch mit Prominenten. Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Sport haben bereits ihr Kommen angekündigt.

Die Videos veröffentlicht Pater Tobias auf seinem YouTube-Kanal sowie auf seiner Facebook-Seite.

Hier finden Sie das erste Video vom Talk im Schmidthorster DOM mit Peter Bursch: