Wie möchten Sie spenden?

Wählen Sie unten Ihre Spendenaktion aus!
Sie werden dann zum Spendenportal unserer Hausbank geleitet. 

Sie möchten per Überweisung spenden? Bitte nutzen Sie diese Kontonummern. 

Rat u. Tat  
IBAN: DE57 3606 0295 0010 7660 10


Sozial Cafe 
IBAN: DE56 3606 0295 0010 7660 28


KiPa     
IBAN: DE 34 3606 0295 0010 7660 36


Bitte vergessen Sie nicht, im Verwendungszweck Ihre Adresse anzugeben, damit Ihnen eine Zuwendungsbestätigung zugesandt werden kann.

Bis zu einem Betrag von 200 € reicht Ihr Überweisungsbeleg als Nachweis. Dennoch stellen wir Ihnen Zuwendungsbestätigungen ab einem Betrag von 50 € aus.
Alternativ können wir Ihnen eine Jahresaufstellung schicken. So bekommen Sie nur ein Mal am Ende des Jahres bzw. zum Beginn des Folgejahres eine Zuwendungsbestätigung mit der Auflistung Ihrer Spenden. Dies schont die Umwelt und Sie haben alles auf einem Blick.

Flagge Ukraine

Flüchtlinge aus der Ukraine sind in Duisburg angekommen

Flüchtlinge aus der Ukraine sind in Duisburg angekommen: Auch das Café „Offener Treff/Sham hilft Das Projekt LebensWert leistet einen Beitrag zur Soforthilfe und bietet kostenlose Mahlzeiten an. Um das Angebot aufrecht erhalten zu können, sind wir auf Spenden angewiesen. Seit Anfang März sind auch in Duisburg Flüchtlinge aus der Ukraine angekommen. So haben in Neumühl Kinder und Erwachsene Zuflucht gefunden. Seitdem bietet unser Projekt LebensWert den Geflüchteten kostenlose Mahlzeiten im Café Restaurant „Offener Treff/Sham“ an. Dabei haben die Geflüchteten auch die Möglichkeit, mit Menschen aus dem Stadtteil ins Gespräch zu kommen, was ihnen dabei helfen kann, in ihrer neuen Umgebung anzukommen. Wenn Geflüchtete das Angebot wahrnehmen möchten, können sie sich im Büro unseres Projekts LebensWert an der Holtener Straße 172 einen Ausweis ausstellen lassen. Gegen Vorlage bekommen sie dann von Dienstag bis Samstag im Café Offener Treff/Sham kostenloses Frühstück und Mittagessen mitsamt Getränken. Wir rechnen damit, dass sich die Zahl der ukrainischen Flüchtlinge in den kommenden Wochen deutlich erhöhen wird. Deswegen setzen wir auf IHRE Unterstützung. Um unser Angebot aufrecht erhalten zu können, benötigen wir Spenden. Spendenkonto: Projekt LebensWert IBAN: DE56 3606 0295 0010 7660 28 Verwendungszweck: Verpflegung Ukraine Flüchtlinge oder über unser Spendenportal: https://bib-spendenportal.de/projekt/versorgung-ukrainischer-gefluechteter-durch-das-café-restaurant-offener-treff-sham/display/link.html Spendenquittungen werden ausgestellt.

School Gf6D6E03Fd 1920

Digital- und Medientraining für Kinder und Jugendliche

Ein weiteres neues Projekt 2022: Digital- und Medientraining für Kinder und Jugendliche. Das Angebot wird für 2022 zu 80% durch das Aktionsprogramm für Kinder und Jugendliche der Stadt Duisburg gefördert. 20% Eigenanteil müssen wir über Spendensammlungen selber tragen. Außerdem möchten wir das Angebot gerne dauerhaft einrichten. Die Kinder und Jugendlichen lernen, wie sie sicher mit ihrem Smartphone umgehen können und stets die Kontrolle darüber behalten. Ziel ist, Kinder und Jugendliche im Umgang mit digitalen Medien aller Art zu schulen. Dazu gehört der Umgang mit Geräten wie Smartphones, Tablets, Laptops oder PCs, aber auch Inhalte des Internets allgemein, Social Media oder Apps. Die Kinder und Jugendlichen lernen, wie sie sicher mit ihrem Smartphone umgehen können und stets die Kontrolle darüber behalten. In Sachen Internet lernen sie nicht nur, wo sie gesicherte Informationen finden, sondern auch ihr eigenes Nutzungsverhalten zu reflektieren. Die Kinder und Jugendlichen werden dabei begleitet und unterstützt, während sie das volle Potential der digitalen Welt kennen und für sich nutzen lernen. Gemeinsam mit dem Mediencoach lernen sie die vielschichtige Welt von YouTube kennen und erhalten Tipps im Umgang mit Hass im Netz, wobei der Schwerpunkt hier auf Fremdenhass und Rechtsextremismus liegen wird. In weiteren Workshops erlernen die Kinder und Jugendlichen die Grundlagen des Urheberrechts, können einen Smartphoneführerschein machen und erfahren welchen Einfluss Beautyfilter haben und wie gesellschaftliche Schönheitsideale unsere Wahrnehmung beeinflussen. Ziel der begleitenden Elternabende ist es, auch die Eltern dafür zu sensibilisieren, welche Gefahren im Internet auf ihre Kinder lauern. Sie bekommen durch den Mediencoach einfache, aber wirksame Tipps an die Hand, wie sie ihre Kinder im digitalen Leben begleiten und unterstützen können. Außerdem bietet sich hier die Möglichkeit auf bereits entstandene Probleme einzugehen oder offene Fragen zu beantworten, die die Eltern beschäftigen.

Vielen Dank, dass Sie Hilfe zur Selbsthilfe ermöglichen!

Ihr direkter Draht zu uns:


Barbara Hackert Tel. 0203 50 340 64
oder Mail b.hackert@projekt-lebenswert.de