Flüchtlinge aus der Ukraine sind in Duisburg angekommen.

Flüchtlinge aus der Ukraine sind in Duisburg angekommen: Auch das Café „Offener Treff/Sham hilft

Das Projekt LebensWert leistet einen Beitrag zur Soforthilfe und bietet kostenlose Mahlzeiten an. Um das Angebot aufrecht erhalten zu können, sind wir auf Spenden angewiesen.

Seit Anfang März sind auch in Duisburg Flüchtlinge aus der Ukraine angekommen. So haben in Neumühl Kinder und Erwachsene Zuflucht gefunden. Seitdem bietet unser Projekt LebensWert den Geflüchteten kostenlose Mahlzeiten im Café Restaurant „Offener Treff/Sham“ an. Dabei haben die Geflüchteten auch die Möglichkeit, mit Menschen aus dem Stadtteil ins Gespräch zu kommen, was ihnen dabei helfen kann, in ihrer neuen Umgebung anzukommen.

Wenn Geflüchtete das Angebot wahrnehmen möchten, können sie sich im Büro unseres Projekts LebensWert an der Holtener Straße 172 einen Ausweis ausstellen lassen. Gegen Vorlage bekommen sie dann von Dienstag bis Samstag im Café Offener Treff/Sham kostenloses Frühstück und Mittagessen mitsamt Getränken.

Wir rechnen damit, dass sich die Zahl der ukrainischen Flüchtlinge in den kommenden Wochen deutlich erhöhen wird. Deswegen setzen wir auf IHRE Unterstützung. Um unser Angebot aufrecht erhalten zu können, benötigen wir Spenden.

Spendenkonto:

Projekt LebensWert IBAN: DE56 3606 0295 0010 7660 28 Verwendungszweck: Ukraine

Versorgung Ukrainischer Geflüchteter durch das Café/Restaurant

 

Spendenquittungen werden ausgestellt.